La Vie Pure

Datum: 01.02.2016 12:55:17

Stany Coppet hat das Wild Tech 2 mit Tech Neck-Etui in Guyana benutzt und das TX Wild auf seiner Expedition zur Vorbereitung des Films „La Vie Pure“ getestet. Der Film ist frei angelehnt an das Leben von Raymond Maufrais. Siehe Trailer.

La Vie Pure 

Hier sein Erfahrungsbericht:

Testbericht Messer TX WILD von Wildsteer, Raymond Maufrais-Expedition / Französisch-Guyana.
Strecke: Start in Maripasoula am Maroni - Fluss Tampok - Fluss Waki- Chemin des Emérillons.

Bildnachweis: Françoise Bassel

La Vie Pure

Im Rahmen der Erkundungen für den Kinofilm „La Vie Pure“, frei nach dem Leben des am 13. Januar 1950 in den Wäldern Guyanas verschollenen Forschers Raymond Maufrais, haben der Regisseur und ich selbst, Stany Coppet, vom 17. bis 27. März eine Expedition durch den Amazonasdschungel Guyanas auf den Spuren des Abenteurers unternommen. Auf dieser Expedition konnte ich die Leistungen des Messers TX Wild von Wildsteer testen.

Die Entwickler des Messers haben einen Lanyard vorgesehen. Dieser ist auf stabilem Untergrund und auf dem Festland seht nützlich. Er gestattet das Befestigen des Messers am Handgelenk, so dass es nicht verloren gehen kann. Im Einbaum, unter Ästen, in Stromschnellen usw. kann er hingegen ein Problem für den Träger oder ein Expeditionsmitglied werden. Ich empfehle ihn daher nicht en Bord eines Einbaums, auch auf die Gefahr eines Verlusts hin.

Es kam vor, dass ich alles loslassen und in weniger als 2 Sekunden ins Wasser springen musste, um den Einbaum wieder aufzurichten und vor dem Zerschellen an einem Felsen in einer Stromschnelle zu schützen. Einmal hatte ich einen Ast mit einem Nest wilder Wespen gestreift und musste mich durch einen Sprung ins Wasser retten. Der Amazonasdschungel und seine Flüsse sind voller Überraschungen. In diesen Momenten ist es besser, die Hände frei von sperrigen Gegenständen zu haben. An Bord des Einbaums musste ich beim Schneiden einiger Lianen (vorsichtshalber ohne Lanyard) ins Wasser springen. Das Messer TX Wild ging in den Tiefen der Wässer des Waki verloren. Ich konnte jedoch einige Tests mit dem Messer durchführen. Hier meine Eindrücke:

Das TX Wild ist äußerst wirksam für eine Vielzahl von Nutzungen. Seine äußerst scharfe Klinge mit hoher Eindringkraft schneidet erlegtes Wild und gefangene Fische leicht auf. Perfektes Gleichgewicht und geringes Gewicht haben mir ein einfaches Durchtrennen von den Weg versperrenden Lianen gestattet. Das TX Wild ermöglicht auch das Schneiden von Holz zur Vorbereitung eines Lagerfeuers. Das TX Wild ist nicht nur grundlegend wichtig für das Überleben in der Wildnis, es dient auch als bei dieser Art von Expedition erforderlicher Säbel oder Machete.
La Vie Pure WILDSTEER

Das Heft des TX Wild besteht aus 5 Metern Paracord für den Notfall. Ich musste Gottseidank nicht darauf zurückgreifen. Es ist jedoch gut zu wissen, in Extremfällen über 5 Meter Reserve zu verfügen. Der Paracord gestattet einen guten Halt des Messers und verleiht ihm eine gute Optik.

Das verstärkte Nylonetui ist extrem leicht, robust und sicher. Ein weiterer Vorteil dieses Etuis ist das schnelle Trocknen. Im Amazonasdschungel verbringt man die meiste Zeit im Wasser, alles wird nass. Ein Lederetui würde der extremen Feuchte nicht standhalten. Der Druckverschluss gestattet das Sichern des Hefts des Messers und verhindert ein Verlieren. Meiner Meinung nach ist es das beste für den Amazonasdschungel konzipierte und hergestellte Messer.

Das beste Messer, das man für Expeditionen und extreme Einsatzbedingungen bekommen kann… zu einem erschwinglichen Preis!

Stany Coppet
Schauspieler

Produits liés

Schnelle Lieferung

Lieferung bei

Postversand

Qualität

2-jährige europäische Qualitätsgarantie

30-jährige Garantie für geschmiedete Modelle

Bezahlung sicher

Unsere Transaktionen sind

zu 100% sicher

Zufrieden oder Geld zurück

14-tägiges Umtauschrecht

für Ihre gekauften Waren